UNSERE PROJEKTE

St. Michael’s Skills Development Centre Ekwendeni

Im Skills Centre in Ekwendeni werden Jugend­liche und junge Erwachsene zu Tischler*innen oder Schneider*innen aus­ge­bildet. Das Aus­bil­dungs­center ver­langt kein Schulgeld und bietet damit ins­be­sondere benach­tei­ligten Jugend­lichen eine neue Zukunftsperspektive. 

Auf einen Blick:

Seit 2011

besteht eine enge Koope­ration zwi­schen dem Treff­punkt Malawi und dem Skills Centre

Schneider­­­­­innen und Tischler

werden am Skills Centre in Ekwendeni ausgebildet

71 Jugend­liche

konnten im Jahr 2021 ihre Aus­bildung am Skills Centre erfolg­reich beenden

1 Jahr

dauert die Aus­bildung am Skills Centre gemäß staat­licher Vorgaben

Auf einen Blick:

Die Stadt Ekwendeni liegt im Norden Malawis und ist die Heimat von etwa 20.000 Men­schen. Hier gibt es, wie in Malawi ins­gesamt, für Jugend­liche kaum Mög­lich­keiten einer beruf­lichen Aus­bildung. Im Jahr 2011 startete auf Initiative zweier Jugend­licher ein Projekt zur Ver­bes­serung dieser Situation. Durch Zufall kam Katharina Feldmann, Mit­glied des Treff­punkt Malawi, während ihres Frei­wil­li­gen­dienstes im selben Jahr nach Ekwendeni und lernte das Projekt kennen. Seitdem besteht eine sehr enge Koope­ration mit dem ört­lichen Verein, der seit Mai 2012 dieses Projekt organisiert.

Ziel des Pro­jekts ist es, benach­tei­ligten Jugend­lichen und jungen Erwach­senen eine gute Aus­bildung zu ermög­lichen, damit sie im Anschluss ihren eigenen Lebens­un­terhalt bestreiten können. Im Skills Centre gibt es das Angebot, sich zur Schnei­derin oder zum Tischler aus­bilden zu lassen. Wesentlich ist, dass für diese Aus­bildung kein Schulgeld ver­langt wird. Der Lehrplan ori­en­tiert sich an den staat­lichen Vor­gaben. Die Absol­vie­renden erhalten nach Abschluss der Aus­bildung ein Zer­ti­fikat, mit dem sie sich bewerben können.

St. Michael’s Skills Deve­lo­pment Centre Ekwendeni
Februar 2021, von links: Sani­tär­an­lagen, Haupt­ge­bäude mit den Klas­sen­zimmern, E Hühnerstall

St. Michael’s Skills Deve­lo­pment Centre Ekwendeni, Februar 2021

Ein Mei­len­stein für die Ent­wicklung des Centers war der Bau eines eigenen Schul­ge­bäudes mit zwei großen Klas­sen­räumen im Jahr 2015. Zum Center gehören ferner eine Werk­statt, ein sepa­rates Toi­let­ten­ge­bäude und eine separate Küche mit einem angren­zenden über­dachten Bereich für die Ein­nahme der Mahl­zeiten. Hinzu kommen außerdem ein Gemü­se­garten und ein gepach­teter Acker, auf dem vor­wiegend Mais angebaut wird. Aus den Erträgen ver­sorgen sich die jungen Erwach­senen selbst. Gärtnern und Mais­anbau gehören damit zum außer­schu­li­schen Lehrprogramm.

Begonnen hat das Projekt im Jahr 2011. Zunächst wurden 20 Jugend­liche pro­vi­so­risch von einem Tischler und einer Schnei­derin aus dem Ort unter­richtet. Heute gehören zum Team des Centers ein Manager, zwei Fach­lehr­kräfte sowie zwei Hilfs­lehr­kräfte. In den letzten Jahren been­deten jeweils um die 70 Jugend­liche die Aus­bildung und erhielten ihre Zertifikate.

Das Aus­bil­dungs­zentrum wird regel­mäßig von Beauf­tragten der staat­lichen Schul­be­hörde besucht. Es ist all­gemein aner­kannt und hat sich einen guten Ruf erworben. Der Treff­punkt Malawi ist über­zeugt vom Konzept des Aus­bil­dungs­centers und hat es sich daher zum Ziel gesetzt, das Projekt auch zukünftig zu unter­stützen. Staat­liche Zuwen­dungen gibt es nicht. Sollten die Ver­ant­wort­lichen vor Ort eine Aus­weitung der Aus­bil­dungs­berufe anstreben, würden wir dies im Rahmen unserer Mög­lich­keiten finanzieren.

„Durch das St. Michael’s Skills Deve­lo­pment Centre habe ich viel gewonnen. Zunächst wusste ich nichts über Näh­ma­schinen, jetzt weiß ich, wie man die Maschine nutzt, sie instand hält und ölt. Auch kenne ich alle Ein­zel­teile einer Näh­maschine. Ich kann zum Bei­spiel Kissen­bezüge, Maschi­nen­bezüge, Schürzen und anderes nähen.“

Emiphar Sinkhala, Schü­lerin am Skills Centre von 2021–2022

Ein­drücke aus dem Projekt: 

Bau des Küchen­ge­bäudes
Juni 2018

Absol­ven­tinnen der Schnei­de­rei­klasse
November 2021

Anfangs wurden die Jugend­liche pro­vi­so­risch von einem Tischler und einer Schnei­derin aus dem Ort unter­richtet
November 2011

Der Manager und die Leh­rer­kräfte des Skills Centers vorm Schul­ge­bäude
Februar 2021

Moses, Schüler am Center trägt das Grund­gerüst, eines Regals
März 2018

Von links: Michael Mug­handira (Manager des Centers), Kettie Kamanga (Hilfs­lehr­kraft) und Elkana Gondwe (Fach­lehr­kraft) im Klas­sen­zimmer der Schneider*innen
Februar 2021

Von links: Mr. Kalua (Fach­lehr­kraft) und Mr. Kamanga (Hilfs­lehr­kraft) im Klas­senraum der Tischler*innen
Februar 2021

Bau des Damms zur Spei­cherung von Regen­wasser
Dezember 2017

Das Fuß­ballteam des Centers wärmt sich auf
März 2018

Wir brauchen Ihre Hilfe

Unter­stützen Sie die Arbeit des Treff­punkt Malawi e. V.

Unsere Pro­jekte:
YAWOSE-Projekt

Unsere Pro­jekte:
Kol­pings­fa­milie Mzambazi